EG-Nummer

Da erst seit 2005 die EG-Typgenehmigung (Feld K) in die Fahrzeugpapiere mit aufgenommen werden, gibt es einige MX-5 welche ohne diese Nummern in dem Fahrzeugschein / in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 fahren.

In meinem Fall war die EG-Typgenehmigungsnummer (E11*98/14*0083*03) im Fahrzeugbrief handschriftlich vermerkt. Bei der Ummeldung des Fahrzeuges wurde diese Nummer nicht mit übernommen. Wie ich später erfahren habe, lag das daran, dass das dazugehörige Datum gefehlt hat. Was vermutlich auch der Grund war warum die damalige Zulassungsstelle das handschriftlich vermerkt hat.

Laut der freundlichen Damen von der Zulassungsstelle, welche das Datum beim Kraftfahrtbundesamt recherchiert hat, ist der vollständige Eintrag für einen Mazda MX-5 NBFL wie folgt:

EG-Typgenehmigung (Feld K):  E11*98/14*0083*04
Datum (Feld 6): 31.07.2002

Eine fehlende EG-Typgenehmigungsnummer in den Fahrzeugpapieren (Zulassungsbescheinigung Teil 1) kann unter Umständen zu Problemen bei einer Kontrolle führen. Die Nachvollziehbarkeit von z.B. Teilegutachten basiert auf die EG-Typgenehmigungsnummer.

Update 20.04.2021: Mittlerweile war ich auf der Zulassungsstelle und habe die EG-Nummer in den Fahrzeugdokumenten nachtragen lassen. Ein Tag vorher hat sich Mazda Deutschland gemeldet und glücklicherweise geschrieben, dass die richtige Nummer E11*98/14*0083*04 ist.

Update 22.04.2021: Zudem habe ich die CoC-Dokumente über den Mazda Händler bestellt. Hierzu wird folgendes benötigt:

  • Kopie des amtlichen Identitätsnachweises des Fahrzeughaltes, bzw. – käufers
  • Kopie der Zulassungsbescheinigung Teil I + Teil II
  • Eigentumsnachweis (z.B. Kaufvetrag), falls der Besitzer nicht dem in den
  • Fahrzeugpapieren eingetragenen Halters entspricht
  • Farbfotos von der Gesamtansicht des Fahrzeugs (mindestens vorne und hinten)
  • Foto von der in der Karosserie eingestanzten Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN)
  • Foto von der im Motorblock eingestanzten Motorseriennummer

Beleuchtung

Ich hatte mich kurz nach dem Fahrzeugkauf dazu entschieden die Frontscheinwerfer aufzuarbeiten. Diese waren im Gegensatz zu dem Rest des Fahrzeuges in einem nicht ganz so guten Zustand. Zeitgleich habe ich die Gelegenheit genutzt, um die verschiedenen Glühbirnen auszutauschen. Den Beitrag über die Aufarbeitung der Schweinwerfer erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. In diesem Artikel soll es um die verschiedenen Glühlampen bei einem Mazda MX-5 NBFL gehen.

Ich habe mich bei den Fahrlichtglühlampen zu der Reihe NIGHT BREAKER LASER von OSRAM entschieden. Dies hatte folgende Gründe:

  • Ich wollte für Abblendlicht, Fernlicht und Nebelscheinwerfer ein einheitliches Lichtcharakteristik
  • Helleres und weißeres Licht
  • Erhalt der Betriebserlaubnis

Farbige Glühbirnen, wie z.B. Blinker sollten gegen Chrombirnen getauscht werden, sodass diese unauffälliger sind.

Bis auf die Blinker hinten habe ich im Osram Katalog etwas gefunden. Super geholfen halt auch der OSRAM Fahrzeuglampen-Finder. Bitte vor der Bestellung auch die Kompatibilität mit diesem abprüfen. Ich übernehme keine Haftung für die Links.

Meine MX-5 NBFL hat folgende Fahrzeugschlüsselnummern.
HSN: 7118
TSN: 230

Schlussendlich ist folgender Einkaufzettel entstanden:
1 x Fahrlicht (HB4): Osram Night Breaker Laser HB4 next Generation (9006NL)
1 x Fernlicht (HB3): Osram Night Breaker Laser HB3 next Generation (9005NL)
1 x Blinker Vorne (PV21W): OSRAM DIADEM CHROME (7507DC)
1 x Standlicht (5W5) Osram Cool Blue Intense (2825HCBI)
1 x Nebelscheinwerfer (H1): Osram Night Breaker Laser H1 next Generation (64150NL)
1 x Seitenblinker (WY5W): Osram Diadem Chrome (2827DC)
2 x Markierungsleuchten (WY5W): Osram Diadem Chrome (2827DC)
1 x Blinker Hinten (WY21W): Vega Chrom Leuchtmittel
2 x Nebel/ Rückfahrscheinwerfer (W21W): Osram Glasquetschsockelleuchte (7505)
2 x Fahr/ Bremslicht (W21/5W): Osram Halogenlampe (7515)
1 x 3. Bremslicht (P21W): OSRAM Glühlampe (7506ULT)
1 x Kennzeichenbeleuchtung (W5W): Osram Cool Blue Intense (2825HCBI)
1 x Innen (C5W): Osram ORIGINAL (6418ULT)

Es gibt wohl zwei verschiedene Varianten bei den Nebelscheinwerfern: H1 und H11.

Radio Upgrade

Da das Originale Mazda MX-5 Autoradio altersbedingt nur sehr wenig Funktionen geboten hat, war die Entscheidung ziemlich schnell gefasst das Radio zu tauschen. Ich wollte ein Autoradio mit wireless Apple CarPlay. Ebenso sollte es ein Doppel-DIN Radio sein, um den vorhandenen Platz bestmöglich auszunutzen. Entschieden habe ich mich aufgrund der schnelle Startzeit zu einem Kenwood DMX8019DABS. Das eher langweilige Layout außerhalb von Apple CarPlay stört mich wenig, da zu 99% in Apple CarPlay genutzt wird.

Um die bestehende Autoantenne weiter nutzen zu können, wird ein DAB-Splitter benötigt, z.B. AMPIRE DAB1 DAB+ Antennensplitter. Ich habe mich bewusst gegen eine zusätzliche DAB-Scheibenantenne oder ähnliches entschieden. Ich möchte, soweit es irgendwie geht das äußere Erscheinungsbild von meinem Mazda MX-5 unverändert lassen. Mit dem Einsatz dieses Splitters kann über dieselbe Antenne UKW und DAB-Radiosender empfangen werden. Natürlich sind spezielle DAB-Antennen Leistungsfähiger. Wie oben schon erwähnt wird die Hauptfunktion Apple CarPlay sein.

In diesem Produkttestvideo habe ich einen Hinweis gefunden, dass es möglich ist den Boot Screen eines Kenwood Radios anzupassen – Super, dann bekommt es einen Hauch von einem Originalradio. Die Anpassung ist sehr einfach und hier super erklärt: Custom Boot Screen.

In dieser Zusammenstellung werden zwei Adapter für Anschluss an die vorhandenen Kabel des MX-5s benötigt. Einmal einen ISO-Adapter, dieser wandelt die spezifische Mazda Steckerbelegung in ein ISO-Belegung um. Zudem ein Antennenadapter gerade, dieser wird eigentlich als Steckerverlängerung für den Anschluss an den DAB-Splitter. benötigt.

Einbau: Zuerst müssen die seitlichen Blenden des originalen Radios vorsichtig entfernt werden. Sie müssen senkrecht gelöst werden, damit die Stifte nicht abbrechen. Hier habe ich ein Entriegelungsset für Plastik-Clips genutzt.

Um das originale Radio auszubauen werden vier Entriegelungsbügel benötigt. Da vermutlich diese nie wieder benötigt werden, tun es auch vier Nägel.

Anschließend wird das Radio angeschlossen, der Anschluss ist sehr gut in der Anleitung beschrieben – Kapitel „Verbindung / Installation“ ab Seite 75. Der DAB-Splitter bekommt Strom über das „Blau/Weiße“ Kabel vom Radio. Wichtig ist auch dass die GPS-Antenne angeschlossen wird, da sonst die Navigation in Apple Karten nicht funktioniert. Ebenso das USB-Kabel nicht vergessen, dieses benötigen wir später für das Firmware Update und die Anpassung des Boot Screens.

Nachdem Einbau und der Erstkonfiguration empfehle ich die Firmware des Radios zu aktualisieren. Eine super Anleitung ist auf der Downloadseite der Firmware zu finden.

Nachdem Einbau und der Konfiguration habe ich den Boot Screens des Kenwood DMX8019DABS angepasst. Die Anpassung ist sehr einfach und hier super erklärt: Custom Boot Screen.

Zusammenfassend bin ich sehr zufrieden mit dem DMX8019DABS von Kenwood. Apple wireless CarPlay funktioniert zuverlässig. Der Einbau geht sehr einfach und kann von jemand mit bisschen handwerklichem Geschick selbst durchgeführt werden.

Meine Konfiguration des Radios werde ich dem nächsten Beitrag beschrieben, ebenso wird ein ausführlicher Test kommen.